Nachrichten

 

"Ehrenamt kennt keinen Lohn"

 

Die Corona-Pandemie traf auch den Kirchenchor Winterscheid mit erheblichen Auswirkungen; so durften die Chorproben erst wieder Anfang September 2021 aufgenommen werden, zum letzten Mal gesungen wurde in der Pfarrkirche Winterscheid am 26.12.2019. An Christkönigssonntag, 21. November 2021, nun nutzte die kleine Chorgemeinschaft die Möglichkeit, ihr traditionelles „Cäcilienfest“ im Rahmen eines festlichen Gottesdienstes zu begehen. Es erklang die „Missa parocchialis in honorem Sancti“ von Wolfram Menschick (1937-2010). Orgelspiel und Gesang wurden durch vier Bläser aus dem Musikverein Winterscheid unterstützt. Den Gottesdienst zelebrierte Pfarrer Christoph Heinzen. Er dankte dem Chor sowie den Musikern außerordentlich für deren Engagement. Insbesondere wünschte er dem Kirchenchor in der Zukunft ein Weiterbestehen.

 

 

 

 

 

 

 

Pfarrer Christoph Heinzen hob besonders eine Sängerin und zwei Sänger hervor und dankte ihnen für deren jahrzehntelange aktive Mitgliedschaft im Kirchenchor „Cäcilia“ -Winterscheid: Frau Marlies Löbach aus Schmitzdörfgen für 60 Jahre Gesangseinsatz, Herr Bernhard Müller aus Winterscheid, ebenfalls 60 Jahre, und Herr Klaus Schmitt aus Schmitzdörfgen für 50 Jahre singen im Kirchenchor. Für diese seltenen Jubiläen gratulierte der Diözesan-Cäcilien-Verband in Köln ganz herzlich. Die Ehrenurkunden und Ehrenabzeichen wurden von Wilfried Löbach, Vorsitzender des Kirchenchor Winterscheid, an die Jubilare ausgehändigt. Auch Weihbischof Rolf Steinhäuser, Apostolischer Administrator, dankte mit Glückwünschschreiben „...für die treue Mitwirkung im Kirchenchor, und wünsche Ihnen sowie auch den anderen Sängerinnen und Sängern ganz persönlich Gottes reichen Segen“. Als Erinnerung an diesen Ehrentag wurde im Anschluss an den Gottesdienst noch ein Foto gemacht.

 

 

von links Bernhard Müller, Marlies Löbach und Klaus Schmitt, Foto von C. Höfler

 

Claudia Höfler